Gottesdienste in Kassel

 

Bibel Online

 

Zur Jugendseite

 

Pfarreifinder

 

Bistum Fulda - Karte

Willkommen bei

Kirche am Platz 2019

Termine

2019 gibt es keine festen Termine. "Kirche am Platz" ist bevorzugt unterwegs am Sonntagnachmittag und an kirchlichen Feiertagen. Voraussetzung: schönes Wetter. Angefahren werden Grünanlagen und Plätze im Einzugsbereich der vier Kirchen, die zur Pfarrei St. Antonius von Padua gehören: St. Kunigundis, Kassel-Bettenhausen; St. Andreas, Kassel-Forstfeld; St. Johannes Bosco, Lohfelden; St. Heinrich Kaufungen.

Wollen Sie "Kirche am Platz" in Ihrem Wohnumfeld oder zu einer besonderen Gelegenheit bei sich haben? Bitte kontaktieren Sie das Pfarrbüro St. Antonius, Tel. 0561-512670.

Beim Start zum Festzug der Waldauer Enten-Kirmes am Sonntag, 20. Oktober 2019
Beim Start zum Festzug der Waldauer Enten-Kirmes am Sonntag, 20. Oktober 2019
 
"Kirche am Platz" war am 15. Juni 2019 mit altem und neuem Info-Stand auf dem Dorfplatzfest in Bettenhausen
"Kirche am Platz" war am 15. Juni 2019 mit altem und neuem Info-Stand auf dem Dorfplatzfest in Bettenhausen
Beim Dorfplatzfest in Bettenhausen am 15. Juni 2019
Beim Dorfplatzfest in Bettenhausen am 15. Juni 2019

Materialien 2019 zum Herunterladen

Pater Dr. Jacek Pajewski segnet den neuen Stand von Kirche am Platz nach dem Gottesdienst am 30. März 2019 in Lohfelden.
Pater Dr. Jacek Pajewski segnet den neuen Stand von Kirche am Platz nach dem Gottesdienst am 30. März 2019 in Lohfelden.
Info-Stand "Kirche am Platz" an der Leipziger Str. Ortsmitte Bettenhausen
 

Kirche am Platz St. Kunigundis

Die katholische Kirchengemeinde St. Kunigundis liegt etwas zurückgezogen inmitten der Wohnanlage Kunigundishof an der Leipziger Straße 145. An Samstagen im August und September wechselte sie gewissermaßen symbolisch den Platz und war am Leipziger Platz sowie an der Leipziger Str. 126-136, in Höhe des Einzelhandelszentrums, anzutreffen.

Dies geschah mittels eines Info-Standes, der ausgeklappt fast so etwas wie eine Kirche auf einem Quadratmeter ist. Samstag für Samstag schob Diakon Dietrich Fröba den zusammengeklappten Stand von der Kunigundiskirche an eine der beiden Stellen im Ortskern von Bettenhausen und blieb dort, um mit Passanten ins Gespräch zu kommen.

Dabei stellte sich heraus, dass der Info-Stand und die da ausliegenden Materialien (einfache Anregungen für Glaube und Gebet zum Mitnehmen für Zuhause) für sich genommen keine Bedeutung haben, sondern bestenfalls als ein Medium dienen, um in Kontakt zu kommen.

Die allermeisten Menschen, die an dem Stand vorübergingen, lassen Diakon Fröba aber vermuten, dass sie von christlichem Glauben und von der Kirche nichts halten und auch nichts erwarten. Auf der anderen Seite wird kirchliche Präsenz im öffentlichen Raum abseits der Kirchengebäude durchaus wahrgenommen - und sei es aus dem vorbeifahrenden Auto oder der Straßenbahn heraus.

Vereinzelt und dann ganz unmittelbar kommt es doch zu Gesprächen. Dies, so Fröba, zeichnet sich immer mehr als der eigentliche Zweck der „Kirche am Platz“ ab. Sie ist ein Angebot zur Gesprächsseelsorge, wie es niederschwelliger kaum sein kann. Außerdem ist sie ein Versuch, bei den Menschen in ganz kleinen Schritten wieder etwas Vertrauen aufzubauen: Christlicher Glaube kann ihnen ganz konkret zu einer Stütze werden, und die Kirche könnte zu einem Ort werden, wo dies spürbar ist.

Was dafür nötig ist, sind Geduld, Ausdauer und die Bereitschaft, aus dem Kontakt mit den Menschen auf der Straße für sich selbst und für die Kirche lernen zu wollen. Deshalb wird die Aktion „Kirche am Platz“ fortgesetzt.

Materialien 2018 zum Herunterladen

 

Die „Kirche am Platz“ stand bereits von 2013 bis 2017 in 

der Kasseler Fußgängerzone am Opernplatz.

Bilder und Materialien gibt es auf der Homepage der Pfarrei St. Elisabeth.